Stuibenfall

Die Kraft des Wassers ist auf dieser Route allgegenwärtig. Mit Blick auf jahrtausende-alte Gletscherspuren führt der Weg vorbei am Stuibenfall entlang des Bachlaufes.

  • Die Wanderung führt durch den Naturpark Ötztal, der ca. 380 Quadratkilometer vorwiegend alpines und hochalpines Gelände umfasst.
  • Der „Kraftplatz“, eine vor Jahrtausenden vom Eis geschliffene Plattform, zeugt von den enormen Kräften und bietet eine herrliche Aussicht.
  • Mähwiesen zeichnen das Bild der Landschaft, die mittels „Waalen“, gegrabenen und seitlich mit Steinen befestigten Rinnen, eine einzigartige Geometrie erhält.
  • Der 158 Meter hohe Stuibenfall ist das Ergebnis der großen Felsmassen eines Bergsturzes, die den Horlachbach gestaut haben.
  • Dort, wo der Horlachbach seinen Weg ruhiger fortsetzt, tummeln sich Bach- und Regenbogenforellen sowie Saiblinge.
Schwierigkeit:
mittel
Distanz:
4 km
Gehzeit:
ca. 1,5 Std.
Aufstieg:
Abstieg:
Zur Übersicht